1. Lebensjahr // Sep 09 - Aug 10

September 09 (Start ins Leben)

Wow, am 06. Oktober bin ich schon einen Monat alt! Es ist darum höchste Zeit für ein paar neue Fotos von mir...

Wow, on 6th October I am already one month old! So it is about time for new pictures from me...

Oktober 09 (Trinken und Wachsen)

Ich trinke jetzt täglich etwa 700-800ml Muttermilch und bin brav am Wachsen. Die 5kg-Marke habe ich bereits überschritten und gemäss Kinderärztin bin ich schon 60cm gross. Hier kommen laufend neue Fotos von meinem 2. Lebensmonat.

I am drinking about 700-800ml breast milk per day and I am growing well. I have surpassed the 5kg mark and according to the baby doctor I am already 60cm long. Here new fotos of my 2nd month are being posted.

Foto-Collage Oktober 09
Hier ist eine Foto-Collage zu downloaden, mit einem kleinen Querschnitt meiner ersten vier Lebenswochen.
Fotocollage-Jan-Okt09.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.1 MB

This photo-collection with a selection of pictures of my first four weeks is also in English. :-)

November 09 (Leute kennenlernen)

Mit den Katzen habe ich mich schon ziemlich gut angefreundet. Aber wenn ich laut schreie, verschwinden die beiden plötzlich. Ich bin auch schon ziemlich viel unterwegs, habe schon viele Dates: ins Büro mit Mami, zum Mittagessen bei Grosseltern Speck und Stähli (Grossmami Stähli hat sogar ein eigenes Bettli für mich), an irgendwelche Seminare mit meinen Eltern...
Ich beginne jetzt auch neue Geräusche zu machen. Das scheint den Erwachsenen zu gefallen, auch wenn sie keine Ahnung haben, was ich sagen will :-)! Und es ist lustig, wie wahnsinnig sich alle freuen, wenn ich ein kurzes Lächeln preisgebe! Ja, du siehst, es läuft viel...
I am starting to become friends with our two cats. But when I cry loud, they suddenly disappear. I am also already en route a lot, I already have many dates: in the office with mom, for lunch with grandparents Speck and Stähli (grandmom Stähli even has an own bed for me), at some kind of seminars with my parents...
I have also started some sounds. That adults seem to like that, even though they don't have a clue of what I am telling them :-)! And it is funny, how incredibly everybody is happy, when I give them a short smile! Well, as you can see alot is going on...

Dezember 09 (prächtige Entwicklung)

Gemäss meinen Eltern entwickle ich mich anscheinend prächtig. Ich sei voller Energie, sehr aufmerksam, lernfreudig, kräftig, immer schwerer zum Herumtragen... und weiss ich was noch alles. Mein Grossmami Stähli erzählt noch "strübere" Sachen von mir: was ich für ein Prachtskerl sein usw. Wahrscheinlich hat sie einfach so Freude, dass ich einmal pro Woche bei ihr zu Besuch bin. Ueberhaupt haben alle unwahrscheinlich Freude, egal was für eine Grimasse ich mache oder was für ein Geräusch ich von mir gebe! Ja, ich jedenfalls geniesse das Leben - ausgenommen das Baden und dicke "gestrickte" Kleider, die auf der Haut beissen.

According to my parents I seem to be developing very well. They say that I am full of energy, very observant, well in learning, strong, getting heavier to carry around... and all kinds of other things. My grandma Stähli even tells more crazy things about me: whta a splendid fellow is am etc. Probably it's just because she enjoys it so much that I visit her every week. Generally, everybody seems to love it incredibly no matter what grimace I make or what noise comes from my mouth! Well, for my part, I really am enjoying life - apart from taking baths and from knitted clothes that bite on the skin. 

Januar 10 (viel lernen und lustige Sachen machen)

Meine Eltern machen lustige Sachen mit mir und ich lerne jeden Tag Neues dazu. Und an den Katzen habe ich auch sehr Freude, die sind einfach so kuschelig und härzig! Vor ein paar Tagen habe ich mit Mami (oder umgekehrt?) einen Brief an Daddy geschrieben als mal später am Abend nach Hause gekommen ist.  
"Liebä Daddy, Mer händ höt en schöne Tag gha. Ich ha am Morge badet ond es het no Fröid gmacht. Am Nomittag sind mir im Schneegstöber onderwägs gsi im Chinderwage, das esch schön gsi. Mer sind no e dr Müetterberotig gsi. Ich be itzt scho 67cm lang on 7,86kg :-) Denn händ mer no d'Lorena bsuecht. Si esch es härzig Meitli! Mer händ no Föteli gmacht - du chasch si uf dr Kamera luege. Mer hoffe, dass du au en guete Tag hesch gha ond dass d'PraiseCamp-Sitzig erfolgriich gsi isch. Liebe Grüess + schloof wohl: din Jan und s'Mami"

My parents do many funny things with me and everyday I'm learning new things. And I like our two cats very much, they are so cute and cuddly! A few days ago my dad came home late in the evening, so I wrote him a letter together with my mom (or the other way around?).

"Dear daddy, we had a nice day today. In the morning I took a bath and I even enjoyed it. In the aftenoon we went for a walk with the stroller in a snow flurry, that was nice too. And then we went to the "mothers consulting". I am now 67cm long and 7,86kg :-) Then we visited Lorena. She is 2 months older than me and a very sweet little girl! We made some pictures - you can look at them on the camera. We hope you also had a good day and that your PraiseCamp-meeting went well. We love you + sleep well: your Jan and mom"

Februar 10 (lachen, plaudern und fröhlich sein)

Meine Eltern sagen, dass ich fröhlicher geworden bin und viel mehr lache als in den letzten Monaten. Naja, vieles beginnt auch langsam richtig Spass zu machen! Sehr gerne versuche ich z.B. Dinge nachzumachen - z.B. die komischen Geräusche die mein Daddy manchmal macht oder mit den eigenen Löffel in den Mund zu schieben, wie das Mami so gekonnt macht. Ich habe mich auch entschieden, weniger Mahlzeiten einzunehmen in der Nacht und bin sogar schon drei Mal ganz durchgeschlafen - also nicht ganz, ein paar Mal musste der Nuggi noch rein, aber ohne Mahlzeit!

My parents say that I have become much happier and that I laugh much more than during my last few months. Well, many things start making fun! I love to imitate things - e.g. the weird noises my dad sometimes makes or pushing my own spoon into my mouth as my mom does perfectly. I also decided to take less meals during the nights and I have even slept through three times by now - Ok, I needed the pacifier a couple times, but no meals!

März 10 (Skiferien in Arosa)

Am 06. März (sozusagen zu meinem 1/2. Geburtstag) durfte ich zum ersten Mal mit meinen Eltern, mit Grossmami Stähli und mit Tante Dee in die Skiferien resp. in die Snowboard- und Schlittelferien fahren. Wir hatten eine super schöne und erst noch günstige Wohnung in Arosa. Es ist wirklich ein super Skigebiet, denn ich konnte auch jeden Tag mit Schlitten oder Kinderwagen im Skigebiet unterwegs sein. Und einmal durfte ich sogar mit meinem Daddy eine kurze Strecke mit dem Snowboard mitfahren - nachdem Mami endlich eingewilligt hatte =). Aber er hätte also schon noch etwas schneller und zackiger fahren dürfen! Dann eben beim nächsten Mal. Und dann sind hier noch ein paar Fotos davon, was sonst noch so gelaufen ist in diesem Monat.

On 6th March (quasi on my 1/2th birthday) I could go on skiing resp. snowboarding and sledging vacation for the first time - together with my parents, Auntie Dee and Grandmom Stähli. We had a very nice and also favorable appartment in Arosa. It really is a wonderful skiing region since I too was able to be right in the skiing areas with a sledge or the stroller. And once my dad even took me on a short ride with the snowboard - after my mom had eventually agreed to do so =). But for me he could have gone a bit faster! Well, maybe next time. Und there are also some pictures below of what other things have been going on this month.

April 10 (auf Entdeckungsreise)

Ich bin jetzt schon näher bei meinem 1. Geburtstag als bei meiner Geburt. Wahnsinn wie die Zeit läuft! Es wird wärmer draussen und es gibt viel zu entdecken: das Gras wächst, die Bäume bekommen Blätter und blühen, überall kommen schöne Blumen zum Vorschein (die man offenbar nicht essen sollte?), die Sonne scheint länger... Mir gefällt es, immer mehr draussen zu sein. Diesen Monat war ich mit meinen Eltern sogar eine ganze Woche in der wunderbaren Natur unterwegs - und zwar mit dem ganzen Speck-Clan beim Comersee in Italien! Es hat Spass gemacht mit dieser verrückten Mannschaft. Einige haben sich sogar in das Pool bei unserem Berghaus gewagt, bei 12 Grad! Da ziehe ich mein Bad mit gemütlichen gut 30 Grad vor ;-).

I am now already closer to my 1st birthday than to my birth. Incredible how fast time goes! It's getting warmer outside und there are lots of things to discover: the grass is growing, the trees are getting leaves and are blooming, beautiful flowers are showing up all over the place (which apparently should not be eaten?), the sun is shining longer... I love to be outdoors more and more. This month I and my parents were in the wonderful nature for a whole week - in fact it was with the whole Speck clan by the Lake of Como in Italy! It was much fun to spend this time with this crazy crew. Some of them even went into the pool of our mountain lodge, at only 12 degrees celsius! I prefer my bath with cozy 30 degrees celsius ;-).

Mai 10 (Segnung und Bekanntschaften)

Mein grosses Highlight in diesem Monat war meine Segnung am 09. Mai 2010. Es ist ein grosser Wunsch meiner Eltern, dass ich schon früh den Schutz und Segen unseres Vaters im Himmel erleben darf. Es war ein sehr schöner und persönlicher Gottesdienst. Meine Cousine Elena hat ein Lied für mich gesungen, mein Gotti+Götti haben mir ein spezielles Bild mit einem Segenswunsch geschenkt und Franz (der Prediger) hat mir den Segen gegeben :-)! Und dann hatten wir noch ein super Festli mit lieben Freunden. Und sonst? Ich kann schon sehr gut sitzen (sogar auf einem richtigen Bagger). Und ich mache immer wieder Bekanntschaft mit herzigen Mädels... das ist schön!

The big highlight of this month was my consecration on 9th March. It is a deep desire of my parents that I can be under the protection and blessing of our heavenly father. It was a very nice and personal church service. My cousin Elena sang a song for me, my godfather and godmother gave me a special picture with a blessing and Franz (the pastor) blessed me :-)! Und then we ha a great party with lovely friends. What else? I can sit very well now (even on a real power shovel). And I am getting to know cute little girls... that's nice!

Juni 10 (Aufbruchstimmung)

In meinem Leben ist Aufbruchstimmung, denn ich habe in diesem Monat einige „Durchbrüche“ geschafft! Hier ein paar Beispiele meiner neusten Erfahrungen.
Selber essen: Endlich haben meine Eltern gecheckt, dass der „Breili“-Food nur etwas für kleine Babys ist. Jetzt darf ich auch Teigwaren, Gemüse, Früchte und wie das alles heisst selber mit den Händen essen, Yeah! Aufstehen: Es gefällt mir, wenn ich mich im Laufgitter oder im Bett hochziehen und aufstehen kann. Das macht besonders Spass, wenn ich in der Zewi-Decke bin und schlafen sollte. Zähne putzen: Jeden Tag putze ich mit Mami meine zwei Zähne. :-) Krabbeln: Als mein Daddy weg war (am CREA übers Wochenende) habe ich schnell krabbeln gelernt! Das macht richtig Spass, ausser dass meine Eltern ständig Dinge aus dem Weg räumen, die ich eigentlich haben möchte. Die erste Rutsch-Partie auf unserer Treppe war nicht ganz so lustig, wie ich gemeint habe und sie endete mit ein paar Beulen und Tränen - Autsch! Und hier noch mein Tipp für die WM: Brasilien wird Weltmeister =)!

There is an "atmosphere of departure" in my life, because I achieved some breakthroughs this month! Here some examples of my latest experiences and discovery's. Eating on my own: Finally my parents realized that mashed baby food is only for small baby's. So now I can also eat pasta, vegetables and fruits from the table with my hands, yeah! Standing up: I like it when I can pull myself up and stand in the playpen or in my bed. It's especially fun, when I should go to sleep. Brushing teeth: Everyday I brush my two tooths :-) together with my mom. Crawling: When my dad was gone for a weekend I quickly learned to crawl! That's much fun apart from the fact that my parents move things out of the way that I want to reach. The first stairway-slide was not as nice as I had thought. It ended with some bumps and some tears - ouch! Und here my tip for the soccer world championship: Brazil will be Champion =)!

Juli 10 (Reise nach Amerika)

Am 30. Juni sind wir in unser neues Zuhause umgezogen, eine schöne Parterre-Wohnung im Tunaupark und in der Nähe wo Grossmami Stähli wohnt. Wir waren erst einige Tage da und die Kartonschachteln standen noch überall herum, als wir schon wieder die Koffer packten. Und so bin ich am 08. Juli mit meinen Eltern mit einem grossen Flugzeug über den Atlantik nach Amerika geflogen. Ich habe nur etwa eine Stunde geschlafen, denn ich wollte natürlich nichts verpassen! Wir haben dort „alte“ Freunde meiner Eltern besucht. Zuerst die Gluck-Familie in Washington DC, wo ich mich mit John und Owen angefreundet habe. Charles hat uns ein Auto gegeben, mit dem wir dann von Virginia nach North Carolina fuhren, wo wir bis Ende Juli bei Phil & Sarah Baer gewohnt haben. Sie waren auch vor vielen Jahren mit meinem Daddy und Familie in Kamerun. Wir haben alles sehr genossen - auch das Essen. Für mich waren es vor allem die saftigen Blueberries, für Mami die reichhaltig garnierten Salate und für meinen Daddy natürlich Steaks und Icecream!

On June 30th we moved to our new home which is a nice ground floor appartment very close to where grandmom Stähli lives. We had only been there for a few days and some moving boxes were still standing around when we packed our suitcases again. And so I flew across the Atlantic to America with my parents in a huge airplane. I only slept for about an hour because I didn't want to miss anything! We visited "old" friends of my parents there. First we stayed with the Gluck family in Washington DC, where I made friends with John and Owen. Charles gave us a car to drive from Virginia to North Carolina where we lived with Phil & Sarah Baer until end of July. They also were in Cameroon with my dad and his family many many years ago. We enjoyed just everything - also the food. For me it was the juicy blueberries, for mom the rich garnished salads and for dad of course the steaks and icecream! 

August 10 (Abenteuer in Amerika + Neues Zuhause)

Während den letzten zwei Wochen wohnten wir bei der Family Payne. Ich habe die Zeit dort genossen. Da konnte man lustige und abenteuerliche Sachen machen, ohne jemanden zu stören dabei. Einmal durfte ich hinter dem Steuer des Autos sitzen und wir sind auch mit einem ganz coolen Jeep gefahren. Vor den vier grossen Hunden hatte ich zuerst etwas Angst, aber dann haben wir uns ganz gut verstanden. Einmal bin ich ziemlich fest mit dem Kopf auf den Boden gefallen, als ich auf den Kinderwagen hochklettern wollte. Das gab eine grosse Beule und Mami hat dann etwas sehr Kaltes an meine Stirn gehalten. Nicht nur meine Eltern, sondern auch ich habe neue Bekanntschaften gemacht, natürlich eher mit Leuten in meinem Alter. Als krönender Abschluss unserer USA-Zeit war ich zum ersten Mal in meinem Leben am Meer, mit der Gluck-Familie in Virginia Beach. Der Sand in allen möglichen Körperöffnungen war nicht so lässig, dafür hat das Wasser im Meer ganz gut geschmeckt… Und jetzt sind wir wieder zuhause im Tunaupark und gewöhnen uns langsam aber sicher an unser neues Zuhause. >> In Kürze gibt es dann Fotos von meinem ersten Geburtstag!
For the last two weeks in the US we lived with the Payne family. I enjoyed the time there. We could do fun and adventurous things without bothering anyone else. Once I was allowed to sit behind the steering wheel of the car and we drove with a really cool jeep. First I was a bit afraid of the four big dogs, but soon we got along very well together. I once fell quite hard on the concrete floor with my head when I tried to climb up on my stroller. I got a big bump and my mom put something extremely cold on my forehead. Not only did my parents make acquaintances, but also did I, of course mostly with people of my age. As crowning finale of our US visit we went to the ocean for the first time of my life, together with the Gluck family in Virginia Beach. Having the sand in all kinds of orifices of my body was not so cool, but for it the ocean water tasted fairly good... And now we are back home in the Tunaupark and getting used to our new appartment. >> Shortly there will be pictures of my first birthday!